Workshops gegen das Vergessen der NS-Verbrechen

Meissner-Blau im Gespräch mit Jugendlichen zur Annexion im März 1938 – „Seid wachsam vor politischer Verführung!“

Zeitreisewerkstatt 'Annexion 1938' mit der Zeitzeugin Freda Meissner-BlauWien (PK) – 1938. Das Jahr der Annexion Österreichs an NS-Deutschland, des sogenannten „Anschlusses“. Authentische Berichte über die fatalen Folgen der Märztage 1938, die sich heuer zum 75. Mal jährten, bietet die Demokratiewerkstatt des Parlaments seit dem Frühjahr im Rahmen spezieller Workshops zur Annexion. Die TeilnehmerInnen, Jugendliche mit schulischem Vorwissen zum Thema Nationalsozialismus, treffen bei den Workshops auf ZeitzeugInnen des „Anschlusses“. Am Ende jedes Gesprächs verbinden die SchülerInnen das Gehörte mit der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Situation der NS-Zeit in einem Film, setzen sich also bewusst mit dem System der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft auseinander.

Heute, am 11.6.2013, fand der letzte Annexions-Workshop vor dem Sommer statt. Eingeladen war dazu die frühere Nationalratsabgeordnete und erste Klubobfrau der Grünen Freda Meissner-Blau.

Quelle: http://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2013/PK0513/index.shtml

Foto: © Parlamentsdirektion/Bildagentur Zolles KG/Mike Ranz