Vom Dosenwerfen bis zum Popcornstand – der Familienjahrmarkt steckt voller abwechslungsreicher Spielmöglichkeiten. „Hereinspaziert, Hereinspaziert! Heute kostet alles nur eine Bohne!“ Im großen dynamischen Jahrmarkt-Spielsystem werden die BesucherInnen selbst zu Standbesitzern. Sie bieten ihre Attraktionen für Bohnengeld feil, verdienen so ihr Spielgeld und geben es an den anderen Ständen wieder aus. Das Arbeitsamt im Zentrum vermittelt freie Jobs. Jeder der mag, kann so aktiv und mit eigenen Ideen in das Jahrmarkttreiben eintauchen. Müllers Familienjahrmarkt bietet Spaß für den ganzen Nachmittag, ist aber auch für „KurzbesucherInnen“ interessant.